Rückblick - Spirituelle Liedernacht

27. Dezember 2008
Die 1. Hamburger Nacht der Spirituellen Lieder

Seit dem 27. Dezember 2008 gibt es sie, die Nacht der Spirituellen Lieder in Hamburg.

Einen besonderes Dankeschön allen BesucherInnen, die mit ihrem Eintrittsgeld nach Abzug aller Kosten eine ansehnliche Spende an die Obdachlosentagesstätte MAhL Zeit in Hamburg Altona möglich machten.

An dieser Stelle sei auch all den Helfenden, den Musikerinnen und Musikern und all jenen, die diese Nacht möglich gemacht haben, Dank gesagt.

Spirituelle Liedernacht

Es gab keinen Vorverkauf, keine Kartenreservierung. So blieb für die Organisatoren bis kurz vor Beginn das Rätseln, wie voll die Christuskirche, in der diese erste Nacht stattfinden sollte, werden würde.

Schon am Vormittag hatten sich Frauen und Männer in der Kirche eingefunden, um die Kirche herzurichten für die Nacht. Kirchenbänke und Stühle wurden umhergetragen und im Kreis aufgestellt, die Beleuchtung und die Tontechnik wurden installiert.

Spirituelle Liedernacht

Ausgelegte Teppiche sollten es für all diejenigen etwas bequemer machen, die auf selbst mitgebrachten Sitzkissen Platz finden wollten. Für die Stärkung in der Pause wurden Getränkekisten geschleppt und Brote geschmiert.

Spirituelle Liedernacht

Am späten Nachmittag entstand das Kerzenmandala, auf dem Altar der Christuskirche fand der Engel seinen Platz, der Soundcheck wurde gemacht.

Spirituelle Liedernacht

Die Musikerinnen und Musiker besprachen abschließend noch einmal den geplanten Ablauf.

Spirituelle Liedernacht

Um 19 Uhr begann der Einlass und alles Rätselraten über die Zahl der Besucher hatte ein Ende: So viele Menschen warteten geduldig an der Kasse und stetig füllte sich das Kirchenschiff, bis nichts mehr ging. Über 500 Menschen waren gekommen und rückten nun zusammen, um miteinander diese Liedernacht zu erleben.

Spirituelle Liedernacht

Alle, die teilgehabt hatten an der Organisation, waren überwältigt und berührt von dem Zuspruch, den die Idee der Nacht der Spirituellen Lieder auch in Hamburg findet. Das gibt Energie und Mut, weiterzumachen und die nächsten Liedernächte auf die Beine zu stellen.

Spirituelle Liedernacht

Aus Berlin waren Michaele und Ali gekommen. Beide sind Initiatoren der Liedernacht in Berlin und waren mit zahlreichen Tipps und praktischer Unterstützung in der Planungsphase dabei. Sie eröffneten mit einer kurzen Stille den Raum für die Liedernacht. Danach leiteten sie den Gesang von Mantras an.

Spirituelle Liedernacht

Christoph Kapfhammer hatte mehrstimmige russische Lieder und ein Taizélied mitgebracht.

Spirituelle Liedernacht

Raaja Fischer brachte mit einem Gospel alle auf Beine und singend ging es in die Pause.

Spirituelle Liedernacht

Mit Gospelliedern, angeleitet von Raaja, tauchten nach der Pause alle wieder ein in das Miteinander.

Spirituelle Liedernacht

Imke McMurtrie führte in die Welt der Sufi-Lieder. Die Besucher erlebten eine ganz besondere Andacht mit diesen gesungenen Gebeten.

Spirituelle Liedernacht

Die Nacht ging zu Ende mit einem Lied, das alle gemeinsam anstimmten - verbunden mit dem Wunsch, dass alle einen beschützten Heimweg haben mögen und eine Gute Nacht.

Spirituelle Liedernacht
Spirituelle Liedernacht

Danke allen BesucherInnen
für ihr Kommen,
für ihr MitSingen und MitSein.
Auf Bald!

Die "Nacht der spirituellen Lieder" findet seitdem zweimal jährlich statt.

Bisher sangen und spielten mit:

Ali & Michaele (MantraChor Berlin; spirituelle Lieder der Welt),
Christoph Kapfhammer (Russische Lieder und Taizélieder),
Raaja Fischer (Gospels und Herzenslieder),
Imke McMurtrie (Sufi-Lieder, georgische Lieder)
Bea & Neelam und Peter (Mantras)
Martina vom Hövel (Brückenlieder)
Sat Hari Singh & Adi Shaktis (deutsche Mantras)
Michael Stillwater (Heilungslieder)
Gila Antara (Lieder für die Seele)
Raimund Mauch (Mantren)
Alwine Deege (Lieder des Lebens)
Martin Bläse (Klangmeditationen)
Katharina Neubronner (deutsche Heilungslieder)
Hagara Feinbier (Come-Together-Songs)
Iria Schärer (Lieder für das Leben)
Njamy Sitson (Polyphones aus Kamerun)
Florine Dimonye (Mantras und Nigerianisches)
Barbara Swetina (Sacred Songs)
Radka (Gongmeditationen)
Mantra Band SOULGATE (Thomas&Karin Jüchter)
Rajesh Mariadassou (Mantras)
Yvonne Schramm (Heilsames Singen, Seelengesang)
Heidi Clementi (Jodeln)
Odette El Ibiary (Gongs)
Joachim Goerke (Mitsinglieder)

Ihnen allen ein großes Dankeschön!