Hamburger Nacht der Spirituellen Lieder

Wir singen gemeinsam einfache Lieder des Herzens aus der Vielfalt der spirituellen Traditionen der Erde und schaffen einen Raum der Andacht mit Verbundenheit, Gemeinschaft und Lebensfreude.

Die Hamburger "Nacht der Spirituellen Lieder" findet einmal im Jahr statt, in der Regel am Wochenende nach Ostern.

Nächster Termin:

13. April 2024 von 19:30 bis 23:00 Uhr

Ausgleich: 20 Euro - Ermäßigung immer möglich

Einlass: 19:00 Uhr

Ort: Kirche der Stille
Helenenstr. 14
22765 Hamburg

Verschiedene Musiker*innen leiten das gemeinsame Singen an. Diesmal begleiten uns: Raaja Fischer (Herzenslieder) und Gila Antara

Am Tag darauf, am Sonntag, dem 14. April findet mit Gila Antara ein Tagesseminar mit dem Thema "Lieder für die Erde" von 11 - 17 Uhr in der Kirche der Stille statt.
Weitere Infos unter MUSIKER

Musikerinnen und Musiker 2023

Gila Antara
Gila Antara

Gila Antara bringt als Sängerin und Liedermacherin seit vielen Jahren ihre seelenvolle Arbeit nach Deutschland. Ihre Lieder machen Mut, dem Ruf der Seele zu folgen und die Kraft der eigenen Stimme zu entdecken.

Sie stärken das Vertrauen in den Weg durch die Unsicherheit hin zum eigenen authentischen Sein.In ihren Seminaren und Konzerten vermittelt Gila etwas von der heilenden und wandelnden Kraft der eigenen Stimme und vom Singen in der Gemeinschaft.

Sie sagt: "Bei dieser Art des Singens geht es um eine neue Art zu hören: ein Hören, das sich uns offenbart, wenn wir mit dem Verstand des Herzens, also mit allen Sinnen fühlend und teilnehmend auf das sich ständig wandelnde Leben schauen, statt es von außen zu betrachten und zu bewerten."


http://www.gila-antara.co.uk.

Tagesseminar "Singen für die Erde" mit Gila Antara

Sonntag 14. April 2024, 11:00 - 17.00 Uhr
Kosten 80 - 50 Euro, nach Selbsteinschätzung
Anmeldung bis 10. April- siehe unter Kalender. Dort findet ihr das Seminar und Anmeldemöglichkeit.

Raaja Fischer
Rajesh

Raaja Fischer, Chorleiter, Komponist, Musiker und Friedenstanzleiter aus dem Wendland, organisiert gerne große Sing-Events, wie die „Nacht der Spirituellen Lieder“ in Hamburg und die „Unicorn Voice Camps“ im Wendland. Sein Wunsch, eine harmonische Friedenskultur aufzubauen äußert sich im Singen von Liedern, die uns die Kraft der Gemeinschaft spüren lassen, die Herzensenergie verstärken und die uns innewohnende spirituelle Kraft fördern.

Raaja´s Herzenslieder haben immer einen aktuellen Bezug zu der Zeit, in der wir jetzt leben, mit all ihren Herausforderungen. Sie spenden Kraft für unser Tun und Sanftheit für unsere Seele.

www.raaja-fischer.de

Singen öffnet - Stille macht achtsam - Gemeinschaft verbindet

In mehr als 100 Städten Deutschlands sowie auch vielerorts in Österreich und der Schweiz gibt es seit einigen Jahren ein wunderbares Ereignis: Die "Nacht der Spirituellen Lieder". Hunderte Menschen kommen zusammen, um miteinander einfache spirituelle Gesänge aus verschiedenen Kulturen der Welt zu singen. Ein bewegendes Erlebnis! Entstanden ist die Idee in Aachen durch Alwine Deege und Abhiti Kunz, inzwischen aber kommen u.a. in Berlin, Stuttgart, München, Ulm, Köln, Hannover und auch in Hamburg viele Menschen zusammen, um diese Liedernächte miteinander zu erleben.

Die "Nacht der Spirituellen Lieder" ist kein Konzert, sondern ein Treffen, um gemeinsam spirituelle Lieder zu singen. In all diesen Liedern geht es im Kern um dasselbe: Liebe und Mitgefühl - Frieden, Achtung und Freude. Eingeladene Musiker leiten das gemeinsame Singen an.

Wie andere Liedernächte folgt die Liedernacht in Hamburg keinen kommerziellen Interessen. Nach Deckung aller Kosten wird der verbleibende Erlös aus den Eintrittsgeldern einem gemeinnützigen Zweck gespendet. So teilen wir nicht nur die Freude des gemeinsamen Singens, sondern auch die Sorgen und Wünsche bedürftiger Menschen.

Nach der überwältigenden Resonanz auf die Einladung zur ersten Hamburger Nacht der Spirituellen Lieder, die am 27. Dezember 2008 in der Christuskirche in Hamburg Eimsbüttel stattfand und über 500 Menschen an diesem Abend in der Kirche zusammenbrachte, wird diese Singnacht nun regelmäßig auch in Hamburg zwei mal im Jahr veranstaltet. Und weil sie von Menschen für Menschen gestaltet ist, ist JedeR zum Singen herzlich eingeladen.

Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt endlich wissen, was Frieden heißt.

Jimi Hendrix

Nach der 1. Nacht der spirituellen Lieder in Hamburg, am 28. 12. 2008, schrieb Raaja Fischer folgendes Gedicht:

Die Nacht der Spirituellen Lieder

Ich bin gerne der Erfüller der Liebe.
Ich bin kein Sklave Gottes,
bin kein Knecht der Barmherzigkeit.
Nein, ich bin gerne und lieber
der Erfüller Deiner Liebe.

Mein Herz lebt in Deinem großen Herzen,
Meine Sehnsucht strebt
nach dem Verschmelzen
mit Deiner großen Liebe,
die durch meine Liebe noch größer
und schöner wird.

Und jedes Wesen hat sie,
diese Liebe,
jedes auf seine Art,
einmalig.
Und jedesmal, wenn du liebst,
wird diese wunderschöne Liebe
um Dein Wesen bereichert.

Meine Gesang ist meine Liebe;
durch ihn fließt sie,
mal so, mal so;
durch seine Töne kannst DU fließen und durch die Stille.

In diesen beiden Räumen
blüht mein Herz:
im Gesang und in der Stille.
Da bist Du - da bin ich,
da sind wir eins,
verschmolzen.

Raaja Fischer

Seit dem 27. Dezember 2008 gibt es sie, die Nacht der Spirituellen Lieder in Hamburg.

Einen besonderes Dankeschön allen BesucherInnen, die mit ihrem Eintrittsgeld nach Abzug aller Kosten eine ansehnliche Spende an die Obdachlosentagesstätte MAhL Zeit in Hamburg Altona möglich machten.

mehr lesen...

Hier zeigen wir einige Bilder aus den Veranstaltungen.

mehr...